Samstag, 15. Juli 2017

Medienberichte über Schuld und Folgen aus G20 in Hamburg

Hier sammelt sich alles, was so ab dem Tag danach berichtet wurde. Bis jetzt kann man aus all dem feststellen, dass niemand selbst schuld ist, sonder alle anderen. Die Polizei hat keine Gewalt angewandt, die Demonstranten erst recht nicht. Agent provocateurs gab es natürlich keine. Und ob links oder rechts - alle sind gewaltbereit und das extrem, nur die Staatsgewalt nicht.

Samstag, 8. Juli 2017

Muss ich davor Angst haben? (3)

Angst wovor? Vor dem Bürgerkriegsszenario in Hamburg, gestern, 6.7., anlässlich des G20-Gipfels der Regenten der Welt.

Am Donnerstag sind sie angereist. Wiki nennt sie die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Entwicklungsländer zählen nicht. Das ist wie die Tabelle beim Fußball. 1. Liga = Industrienation, 2. Liga = Schwellenland, der Rest ist Regionalliga = interessiert nur die Regionen.

Am Donnerstag sind auch die Demonstranten angereist. Alle Arten von Demonstanten: schwarzer Block, Linksradikale, Rechtsextreme - alles was gern Randale macht.

Aber auch sehr, sehr viele normale, unbescholtene Bürger (die nenne ich im Weiteren mal "das Volk" damit klar ist, wen ich meine), die einfach nur dagegen demonstrieren wollten, dass sich dort in Hamburg die Eliten der Welt treffen um  - ja, um was zu tun? Das weiß eben das Volk nicht. Das Volk weiß nur, dass das Ganze ein Heidengeld kostet, dass die Stadt einer Festung gleichgemacht wird, und dass es zu Ausschreitungen kommen wird. Die Medien sprechen von 130 Mio Euro Kosten. 130 Mio für Fotos vom Händeschütteln, ein Abend in der Elbphilharmonie, und natürlich reichlich Pommes mit Majo Essen vom Feinsten. Solche provokativen Veranstaltungen muss man nicht in Großstädten machen. Und schon gar nicht im Hamburger Schanzenviertel, dem Zuhause der Roten Flora.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Opiumrausch


Mohn hab ich heute gefunden. So weit das Auge reicht Mohn und Kamille. Als Entschädigung dafür, dass ich viele Jahre überhaupt keinen gesehen habe. Diese Fotoschwemme müsst ihr nun aushalten.

Dienstag, 30. Mai 2017

Wenn man als Hausfrau und Köchin ...

... mal was Neues ausprobiert.



Ich wollte mal sehen ob ich 40 Jahre später endlich mit Gelatine umgehen kann. Kann ich nicht.

Es sollte eine Creme aus Schichtkäse, griechischem Yoghurt und Himbeeren werden. Nach Fertigstellung hab ich sie zum Festwerden ins Eisfach gestellt. Innen drin sollte es ja wegen der Gelatine auch fester sein, wie bei einem Kuchen. Ist aber nach 4 Stunden immer noch Suppe.

Und beim nächsten Versuch sollte ich auch Zucker statt Salz nehmen... *kopfauftischplatteknallt* So schade um die leckeren Zutaten, vor allem um die Himbeeren. *soifz*

Sonntag, 28. Mai 2017

Sommer



Sommer ist, wenn Baggerlöcher von fröhlichen Menschen umlagert sind, die sich selbst in der Sonne, ihr Essen über Holzkohle grillen und die Reste liegen lassen.

Samstag, 27. Mai 2017

Countdown: Noch ca. 12 Wochen

Heute ist mit 29° schon der erste richtig unerträglich heiße Sommertag und wir haben immer noch Mai. Morgen und Übermorgen soll es noch heißer werden, Wetter.com spricht von Temperaturen bis 34°, danach sinkt es etwas, aber was nützt mir das? Das sind ja leider immer nur Schattentemperaturen, die Realität sieht heißer aus.

Dienstag, 16. Mai 2017

Da hab ich aber jetzt was zu beobachten!

Hummelnest
Auf dem Balkonstuhl, zwischen dickem Sitzkissen (etwas zur Seite gezogen fürs Foto) und einer Fleecedecke. Ich dachte, da sei Schmutz. Gestern hab ich stundenlang fett draufgesessen, während die arme Hummel verzweifelt um uns rum schwirrte und nicht dran konnte.

Bin sehr gespannt, was da jetzt passiert in den nächsten Wochen. Muss ich halt besser drinnen sitzen bleiben, denn der andere Stuhl ist mir zu hart.

Tipps werden gerne genommen!

Edit 22.5.2017: Ich habs entfernt und die Decke gewaschen. Seit 3 Tagen kommt keine Hummel mehr. Es gab zwischendrin auch ein kurzes aber sehr heftiges Gewitter. Die kleinen, offenen Behälterchen enthielten zu Beginn mal Honig, die sind aber schon lange leer. Das war dann wohl eher nix. Schade.

Samstag, 13. Mai 2017

Seit Wochen lauf ich drum herum.

Und eigentlich hab ich gar kein Geld dafür übrig. Trotzdem hab ich es heute gekauft. Muss ich mir halt was anderes dafür verkneifen.

Speziell diese Teetasse mit Sieb und Deckel. 



Sonntag, 7. Mai 2017

Stellt euch vor: Es ist Wahl und keiner geht hin!

Was wäre dann? Anarchie?

Keine Zahlen, die man bis 50% zusammenrechnen könnte.
Eine klare Absage des Volkes an alle bestehenden Parteien: Wir wollen euch nicht mehr!

Erstmal Schockstarre! Ausnahmezustand!

Freitag, 5. Mai 2017

Erste Wanderung nach der OP.

Wir waren 5 Stunden unterwegs. Wie immer war es Wandertrödeln. BamBam hat schon gebloggt. darum hier nur noch ein paar Fotos von unterwegs, Dinge für die sich ein Hund nicht interessiert.